IT/OT-Konvergenz in der Pharma-Industrie

Eine konfigurierbare Landschaft nach GAMP 5 s/w cat. 4

Das Industrielle Internet der Dinge (IIoT – Industrial Internet of Things) bringt viele großartige Möglichkeiten, auch in der streng regulierten Pharma- und Life-Science Industrie.

 

Ein wichtiger Aspekt, damit diese Vision umgesetzt werden kann, ist IT/OT-Konvergenz.



IT/OT-Konvergenz in der Life-Science-Industrie

White Paper

IT/OT-Konvergenz in der Life-Science-Industrie

1.3 MB

Unternehmensebene vs. Fertigungsebene – IT vs. OT?

Für ein Funktionieren von IIoT ist es notwendig, dass die Unternehmensebene und die Fertigungsebene miteinander kommunizieren. Maschinen in einem Fertigungsbetrieb können Daten liefern, doch wie werden diese auf Unternehmensebene herangezogen, um fundierte Entscheidungen zu treffen?

 

Die 'IT' (Information Technology) gehört zur Organisationsebene, die auch die geschäftliche Ausrichtung beinhaltet. Die 'OT' (Operational Technology) orientiert sich am Fertigungsprozess. Die Technologie, die heute im Einsatz ist, ist so weit fortgeschritten, dass sie beide Bereiche angemessen abdecken kann und die Unterschiede zwischen den Bereichen gehören eigentlich der Vergangenheit an. Das größte Thema in der IT/OT-Konvergenz ist die Angleichung der Information aus beiden Ebenen, um eine gemeinsame Struktur für den Informationsfluss sicherzustellen.

 

Durch die nativen Kommunikationsmöglichkeiten von zenon können die beiden Ebenen problemlos miteinander kommunizieren. Mit einer reibungslosen, bidirektionalen Verbindung rücken Fertigungs- und Business-Ebne näher zusammen. Das bietet dem Management eine bessere Sichtbarkeit der Produktionsebene, und die Produktion kann Prozesse und Abläufe effizienter planen.

 

Lesen Sie mehr zu IT/OT-Konvergenz in regulierten Industrien in diesem White Paper.