Der zenon-Effekt:

Der zenon-Effekt:

Individuell automatisieren

Mit zenon automatisieren heißt für Sie auch, auf unterschiedlichste Bedürfnisse verschiedener Anwender eingehen. Blickwinkel von Systemintegratoren treffen auf die Sichtweise von Endanwendern. Einerseits Engineering im Teamwork am Mehrmonitorsystem, andererseits Wartung einer kompletten Anlage am Notebook – und dabei immer das gleiche zenon.

 

Unterschiedliche Aufgaben im Produktivbetrieb: Den Anlagenbediener interessieren andere Daten und Bilder als den Manager, und der Wartungstechniker möchte wieder völlig andere Informationen sehen. Ideal, wenn jeder auf Knopfdruck seine individuelle Ansicht bekommt, denn dann:

  • arbeiten unterschiedliche Menschen in unterschiedlichen Rollen gut zusammen
  • werden Daten zu strukturierten Entscheidungshilfen
  • arbeiten Experten und Neulinge mit dem gleichen System ohne Produktivitätsverlust

 

zenon gibt Ihnen viele Möglichkeiten Ihre Automatisierung vom Engineering bis zum Produktivbetrieb auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse abzustimmen. Mit gefilterten Ansichten, automatischer Anpassung an Monitorauflösungen, einfacher Wiederverwendbarkeit von Projekten und der cleveren Chameleon Technology.

Lesen Sie die Details im COPA-DATA Whitepaper zum Thema „Individuelle Automatisierung“.

 

Mehr Informationen – laden Sie das Whitepaper herunter!



Individualization

White Paper

Individualization

554 KB