Automatisiertes Engineering mit zenon

 

 

Wie Sie sich mit zenon auf Kernaufgaben konzentrieren

 

Wenn die Nachfrage nach Ihren Produkten hoch ist und die Produktion läuft bleibt wenig Zeit für zeitintensive Aufgaben die nicht unmittelbar zur Wertschöpfung beitragen. Die Softwareplattform zenon übernimmt diese Aufgaben für Sie und erlaubt Ihnen damit, sich auf Ihre Kernkompetenzen und die tatsächliche Produktion zu konzentrieren.

Bei der Umsetzung der Vision Digitalisierung führt kein Weg daran vorbei: Automatisiertes Engineering. Dabei werden Prozesse und Arbeitsschritte von Wizards übernommen. Der Anwender wir dabei wie von Zauberhand durch umfangreiche Arbeitsschritte geführt. Automatisiertes Engineering ist sowohl Notwendigkeit, als auch Wettbewerbsvorteil in der von Individualisierung und Kostendruck geprägten Fertigungsindustrie. zenon unterstützt Sie dabei und übernimmt dadurch Standardaufgaben in der industriellen Automatisierung der Automobilindustrie. Dadurch haben Sie die Möglichkeit sich auf Ihre Kernkompetenzen und die Lösung der Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu konzentrieren.

 

Effizienz steigern

In zenon sind bereits vorgefertigte Wizards verfügbar, die sich bei Bedarf manuell erweitern lassen. Selbstverständlich sind Wizards auch komplett selbst erstellbar. Mit den Wizards lässt sich der mit leistungsstarken Automatisierungswerkzeugen ausgestattete zenon Editor erweitern. Dadurch wird vermieden, dass fehleranfällige Aufgaben immer wieder ausgeführt werden müssen. Monotone Aufgaben wie das Erstellen gleicher Elemente werden mit zenon umgangen und der Nutzer kann sich hingegen auf die Verbesserung der Produktionsauslastung und -abläufe konzentrieren. Ein Beispiel eines leistungsstarken Wizards ist der zenon automotive generator (zag). Der zag übernimmt zum Beispiel zahlreiche Standard-Prozesse im Bereich der Projektierung in der Automobilfertigung. Dort werden SPS-Daten analysiert und für die automatisierte Zuordnung der Bausteine in leicht verständliche Visualisierungen übersetzt. Durch diesen Wizard wurden in deutlich kürzerer Zeit fehlerfreie Projekte generiert.

 

Änderungen unkompliziert vornehmen

In der Automobilindustrie kommen häufig Vorlagen, etwa Symbole oder Datentypen, zum Einsatz. Diese werden für die Anlagen dann angewendet. Mit zenon lassen sich diese Vorlagen einfach und unkompliziert anwenden. Mit einem Wizard werden die Projektelemente nach einer einfachen Konfiguration erzeugt. Zudem lassen sich mit den Wizards der Softwareplattform zenon auch die Vorlagen aktualisieren: Elemente lassen sich im Hintergrund austauschen und in der Folge direkt anwenden. Das Beste daran: da der Wizard beim Vorgang unterstützt, kann diese Aktion auch von jemand durchgeführt werden, der keine exklusive zenon Schulung erhalten hat.

 

Zeit sparen und Fehler vermeiden

Häufig werden Daten, die für die Projektierung als Grundlage dienen, in anderen Systemen verwaltet (z.B. in Excel oder in SPS-Programmen). Bei der zeitweise sehr aufwendigen manuellen Übertragung lassen sich Fehler nie ausschließen. Durch die bereits vorhandenen Wizards in zenon werden diese Fehlerquellen aber von Anfang an vermieden. Zusätzlich resultiert daraus eine enorme Zeitersparnis in der Projektierung.

 

Alarme importieren

Die Automatisierungssoftware zenon ermöglicht den Import von Alarmtexten direkt aus der Quelle (dem SPS Programm). So werden bei der Inbetriebnahme vom Integrator die Alarmtexte nach Ihren Anforderungen ins System eingegeben und geprüft. Durch einen Import mit einem Wizard werden diese Texte im Anschluss fehlerfrei in zenon übertragen. Dadurch entsteht für den Anwender keine doppelte Tipparbeit.